100-Jahre Jubiläumskonzert 2022

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause spielten wir am ersten Adventswocheende unser 100-Jahre KKM Jubiläumskonzert!

Es fühlte sich doch etwas ungewöhnlich an, nach einer so lange Zeit wieder ein „richtiges“ Konzert zu spielen. Nicht nur musikalisch, sondern auch organisatorisch stolperten wir immer wieder über Dinge, die vor Corona eigentlich ganz klar waren. Doch mit viel Erinnerungsvermögen und Teamgeist ist es uns dann gelungen ein – wie wir finden – sehr erfolgreiches Konzert zu veranstalten. Hier ein kleiner Rückblick auf unser Jahreskonzert 2022 und der vorherigen Probenarbeit:

Schon im Spätsommer begann unsere mehr oder weniger intensive Probenarbeit. Diese gestaltete sich leider nicht so einfach, da immer wieder Musiker*innen aufgrund von Krankheiten ausfielen und unsere Dirigentin eigentlich erst am Konzertwochenende sicher wusste wer mitspielen würde. Natürlich war auch die Corona-Pandemie immer wieder ein Thema. Der Gedanke unser Konzert aufgrund von Corona absagen zu müssen war in unseren Hinterköpfen stets präsent. Einen Corona-Ausbruch in unseren eigenen Reihen hatten wir glücklicherweise nicht. Umso mehr hat es uns gefreut, dass wir an den Konzerttagen rund 50 Musiker*innen auf der Bühne waren und dass auch einige unserer „Langzeit-Kranken“ wieder den Weg in unsere Reihen gefunden haben.

Den Höhepunkt unserer Proben stellte das Probewochenende am 18.-20.11. dar. Drei Tage verbrachten wir im Heidesheimer Pfarrheim und probten in Satz- und Gesamtproben jedes unserer Konzertstücke intensiv. Dabei wurden wir von unserem kleinen Küchenteam bestens versorgt.

 

Da wir in diesem Jahr kein Kartenvorverkauf gemacht haben, waren wir am Konzertwochenende doch sehr gespannt, wie viele Besucher*innen wohl in den Schönborner Hof kommen würden. Die Unsicherheit war jedoch schnell verflogen, als sich der Saal füllte. Die insgesamt über 300 Zuhörer*innen freuten sich, dass wir wieder zu einem Konzert einluden. Wie auch vor Corona hatte unsere Dirigentin ein sehr abwechslungsreiches und buntgemischtes Programm zusammengestellt.  Spätestens nach den ersten Tönen war die Aufregung verflogen und die Strapazen der letzten zwei Jahren waren vergessen. Durch das Programm führten wieder Luisa Kirschenknapp, Julia Best und Mona Friedrich. Neben der Filmmusik aus „Aladdin“ und „The Greatest Showman“, spielten wir ein Medley der Märsche aus „StarWars“. Ein Walzer entführte uns auf einen Wiener Ball und ein sehr berührendes Stück erinnerte an den unvergesslichen Ludwig van Beethoven. Das Stück „Earthdance“ zeigte unserem Publikum die Schönheit unserer Erde und mit „Puppet on a String“ schaffte es auch ein Eurovision-Song-Contest-Gewinner in unser Programm. Passend zur beginnenden Adventszeit durfte natürlich auch ein Weihnachtsstück nicht fehlen. Nur eines war anders als zuvor: unsere BigBand konnte nicht auftreten, da sie sich immer noch in der Corona-Genesungsphase befindet. Nach der Pandemie mussten wir uns zunächst auf unser Haupt- und Jugendorchester konzentrieren und so pausierten die Proben der BigBand zunächst weiter. Anstelle der BigBand teilten wir das Orchester nach der Pause auf. Beginnend mit dem Blechsatz reisten wir mit „Bohemien Tequila“ nach Mexiko. Danach nahm uns das Holz mit auf ein Walfängerschiff, dass auf die berüchtigte Wellerman wartete.

Obwohl wir uns für unser Jubiläumsjahr ein paar mehr musikalische Highlight gewünscht hatten, war unser Konzert doch ein würdiger Abschluss dieses – in jeglicher Hinsicht – besonderen Jahres.

Plakat Konzert 2022

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*